„Weil wir Greiz lieben“ will Verein des Jahres werden

Der Greizer Verein „Bürgerinitiative – Weil wir Greiz lieben“ ist ein recht kleiner und junger Verein in der Stadt. Die Mitglieder aber haben ganz viele Ideen für ein lebendiges Leben in der Residenzstadt.

Mit vielen Ideen warten die Mitglieder des Vereins "Bürgerinitiative – Weil wir Greiz lieben" auf. Sie gehen mit Freude und Engagement an deren Umsetzung. Foto: Monika Zien

Mit vielen Ideen warten die Mitglieder des Vereins „Bürgerinitiative – Weil wir Greiz lieben“ auf. Sie gehen mit Freude und Engagement an deren Umsetzung. Foto: Monika Zien

Greiz. „Bürgerinitiative – Weil wir Greiz lieben“ – der Name ist gelebte Praxis. Die Liebe zu ihrer Heimatstadt Greiz hat die Akteure zusammengeführt, und lässt sie gemeinsam mit ganz vielen Ideen handeln für eine schöne, lebendige, saubere Stadt. Als Bürgerinitiative hat man sich auf Initiative von Martina Höcker, einer Zugezogenen, die sich spontan in Greiz verliebt hat, am 25. Februar 2013 gegründet. Damals wollte man einfach ein Wörtchen mitreden beim neuen Verkehrskonzept für die Innenstadt. Doch damit waren Händler, Gewerbetreibende und die Greizer Innenstadtbewohner nicht einverstanden. Ein Dresdener sollte es richten und bekam den Auftrag zum Erstellen eines neuen Verkehrskonzeptes. Das Vorhalten von wenigen Parkplätzen, eine Innenstadt-Ausfahrt nur über die Marienstraße und vieles mehr – dagegen wehrten sich die Greizer und die Mitglieder der BI waren federführend.

Ganzen Beitrag in OTZ lesen

Zur Abstimmung „Verein des Jahres“